SIM Karte USA Teil1/4 – Warum eine USA Karte für Deinen Florida Urlaub nützlich ist und wann bzw. wo Du sie Dir am besten besorgst!

SIM Karte USA - Warum sie Sinn macht inkl. 10% Promocode
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Heute starte ich eine Miniserie zum Thema telefonieren in den USA und wie Du mit einer SIM Karte in den USA richtig viel Geld sparen kannst.

Das Thema SIM Karte für die USA und ob das überhaupt notwendig ist, wird im Netz immer heiß diskutiert und die Meinungen gehen da weit auseinander. Die einen schwören auf öffentliche W-LAN Hot Spots, die anderen wiederum auf eine eigene US SIM Karte, um auch unterwegs immer online gehen zu können.

Ich erzähle Dir heute, warum ich der Meinung bin, dass eine SIM Karte für Deinen USA Urlaub unbedingt sein sollte. Dafür habe ich die ein oder andere teils nicht so schöne Geschichte aus meinen bisherigen Florida Aufenthalten parat.

10% Nachlass auf alle SIM Karten bei Travsim.de und zwar für alle FloridaGuru Leser und Zuhörer!!

Eins nehme ich aber schonmal vorweg: Ich habe mit dem Chef von travsim.de einen Deal für Dich ausgehandelt. Du erhältst 10% Nachlass auf Deinen Netto Rechnungsbetrag, wenn Du im Feld Gutschein Code „Floridaguru“ eingibst.

FloridaGuru Rabatt Aktion auf SIM Karten

Zum Thema SIM Karte für die USA gibt es wirklich viel zu erklären.

So viel, dass es nicht alles in eine Ausgabe der Florida Info Show passt. Daher teile ich dieses Thema in vier Blöcke und ich werde Dir in den nächsten zwei Wochen alles ganz genau erklären.

Wenn Du Fragen hast, darfst Du sie jederzeit gerne stellen. Sei es per Facebook oder am besten hier in den Kommentaren unter diesem Artikel hier. Denn dann kann jeder mitlesen.

Wenn es am Ende der ersten drei Teile zu diesem kleinen Crash Kurs immer noch ungeklärte Fragen gibt, dann freue ich mich jetzt schon diese an einen echten US SIM Karten Experten zu richten. Im großen Finale dieser Florida-Info-Show Reihe.

Aber dazu dann später noch mehr. Heute geht es wie gesagt damit los, dass ich Dir erkläre, in welchen Situationen ich mir eine US SIM Karte herbei gesehnt habe und wie ich gezwungen war über 100 Euro in nur wenigen Minuten auszugeben.
In der kommenden Episode stelle ich Dir die Anbieter und die Tarife vor und erzähle Dir, wie Du am besten den für Deine Zwecke besten Tarif findest und im dritten Teil gehe ich noch etwas detaillierter auf die technischen Fragen ein.

Und wie gesagt, im 4. Teil wird Dir ein US SIM Karten Experte noch alles offen gebliebene erklären.

Wenn Du ein iPhone nutzt, klicke bitte hier und anschließend auf "abonnieren" - so bekommst Du auch die neuen Beiträge immer Gratis und sofort nach erscheinen auf Dein Handy!

Wenn Du kein iPhone nutzt, kein Problem, klicke einfach auf das "Play" Zeichen Klicke_hier_zum_abspielen in der grünen Player App, direkt unter diesem Text!

Viel Spaß beim zuhören!

Ressourcen und Links aus der aktuellen Folge

Übersicht der Netzabdeckung von T-Mobile in den USA:

4G_LTE_Coverage_Map___Check_Your_4G_LTE_Cell_Phone_Coverage___T-MobileÜbersicht der Netzabdeckung von T-Mobile in Florida: 4G_LTE_Coverage_MapT_Mobile_Florida


Weitere Episoden der Florida Info Show:

Immer die neuesten Ausgaben automatisch und gratis auf Dein Handy bekommen? So geht’s:

Keine Angst, Du gehst kein Risiko ein und es schnappt auch keine „Abofalle“ zu. Der Begriff „abonnieren“ heißt einfach, dass Du meine Podcast Show immer automatisch und vollkommen kostenlos auf Dein Smartphone oder auf Deinem Computer bekommst. Am besten funktioniert das über iTunes: Die FloridaGuru Show auf iTunes abonnieren

Folgende Vorteile bietet Dir ein kostenloses Abo bei iTunes:

  • Du bekommst immer automatisch eine Information, wenn es eine neue Folge gibt!
  • Neue Folgen werden auf Wunsch immer automatisch auf Dein Gerät geladen (und nach dem hören wieder gelöscht, wenn Du es willst). So kannst Du auch immer „offline“ zum Beispiel im Flugzeug meine Show hören!
  • Du verpasst keine zukünftigen Episoden meiner Audio Show

Wer kann alles meinen Podcast über iTunes abonnieren?

  • Jeder, der ein iPhone, ein iPad oder einen iPod Touch nutzt
  • Jeder, der iTunes auf einem Mac nutzt
  • Jeder, der iTunes auf einem PC nutzt

Ein kleines Video, wie Du mit Deinem iPhone oder iPad meinen Podcast kostenlos abonnierst

Überblick über alle Alternativen, den Podcast anzuhören:

  1. iTunes: Die beste Wahl für Apple user (iPhone, iPad, Mac) oder Windows User mit iTunes auf dem PC!
  2. Stitcher: Lade Dir die kostenlose App für Dein Android Smartphone runter und abonniere dies Florida show
  3. Podcast.de: Eine Alternative, den Podcast über den Internetbrowser zu abonnieren
  4. Podster.de: Eine weitere Alternative, den Podcast über Deinen Internetbrowser anzuhören 

Hast Du einen eigenen RSS-Feed-Reader? Oder eine Podcast App?

Dann kopiere den RSS-Feed:

feed://floridaguru.libsyn.com/rss


Transkript zu dieser Episode der Florida Info Show

Wer lieber liest als hört, kann sich gerne die aktuelle Ausgabe auch „durchlesen“:

[Florida Info Show] #022 SIM Karte USA Teil1/4 – Warum eine USA Karte für Deinen USA Urlaub nützlich ist und wann bzw. wo Du sie Dir am besten besorgst!

Hello everybody, what’s up? Ich habe heute ganz viel Input für Dich. Es geht um das häufig sehr heiß diskutierte Thema SIM Karte für die USA. Brauche ich eine SIM Karte für meinen USA Aufenthalt? Soll ich mir die SIM Karte für die USA besser vor Ort oder schon zu Hause besorgen? T-Mobile oder AT&T und warum Verizon nicht sinnvoll ist. Diese und viele weitere Fragen wollen wir geklärt wissen. Also lasse uns keine Zeit verschwenden und gleich durchstarten…  Let’s get ready…

Intro der Florida Info Show zum Thema SIM Karte USA

Hallo und herzlich willkommen im Floriversum. Mein Name ist Roman Steinbacher und ich begrüße Dich zu einer neuen Ausgabe des ultimativen FloridaGuru Podcast. Deinem Werkzeug schnell und einfach Florida-sicher zu werden. Und los geht’s!

Einleitung in die Florida Info Show über SIM Karten USA

Meine lieben Florida Freunde. Die heutige Episode meiner Florida Info Show wird gesponsert von der travSIM GmbH. TravSIM ist ein deutscher Wiederverkäufer, von internationalen SIM Karten für Dein Smartphone. Natürlich auch für SIM Karten aus den USA.

Ja, heiß diskutiert ist das Thema Mobiles Internet in den USA. Soll ich mir wirklich eine SIM Karte für die USA kaufen? Wozu sollte ich mir überhaupt eine SIM Karte für die USA besorgen, es reicht doch auch, wenn ich mich in’s W-LAN ein buche, oder? Klappt das dann überhaupt mit meinem handy?

Aber ist doch doof, da habe ich ja eine andere Nummer…  Wer ist jetzt besser, AT&T oder T-Mobile? Wieso sollte ich nicht bei Verizon kaufen?

Das ist nur ein kleiner Auszug der Fragen, die ich immer wieder lese und höre und auch von meinen Lesern per Mail oder Facebook bekomme. Dazu gibt es dann immer wieder verschiedene Meinungen in den einschlägigen Foren und Facebook Gruppen. Das Thema wird jedes mal wirklich heiß Diskutiert.

Ich glaube, der Komplexität des Themas sowie dessen technischen Background ist es geschuldet, dass sich sehr viele  Leute davor scheuen, sich mit dem Thema SIM Karte für die USA Reise zu beschäftigen. Eins kann ich jetzt schonmal sagen: Dieses Thema ist tatsächlich total komplex. Ich brauchte auch eine Weile, bis ich mich vor meiner ersten Bestellung einer US SIM Karte sicher gefühlt habe, und ich bin weiß Gott der modernen Technik nicht abgeneigt. He he, da muss ich immer wieder an den Verkaufsstart des ersten iPhones im November 2007 glaub ich war es, denken, als es in Köln einen Mitternachtsverkauf bei der Telekom gab. Das war lustig. Ein Gedränge, schlimmer als bei einem Konzert von den Backstreet Boys zu ihren besten Zeiten. Nicht das ich es besucht hätte, aber so stelle ich es mir halt vor… Aber das ist ein anderes  Thema…

Ich habe auf jeden Fall vollstes Verständnis dafür, dass es viele Menschen unter den USA Reisenden gibt, die technisch nicht ganz so versiert sind und sich deshalb schon vor dem Projekt eine SIM Karte für die USA Reise zu besorgen, scheuen… Vielleicht gehörst Du auch dazu? Wenn nicht, und wenn Du Dich gut auskennst, solltest Du trotzdem dran bleiben. Am Ende dieses ersten Teils der Florida-Info-Show US SIM Karten Serie, gibt’s nämlich noch einen richtig tollen Spartip mit extra savings, die sich gewaschen haben. Wie gesagt, am Ende dazu mehr…

Nun, wenn Du Dich auskennst, super, dann ist es für Dich bestimmt auch interessant, was ich zum Netzausbau von T-Mobile in den letzten Jahren erzähle.

Aber weil es so viele Leute gibt, die sich beim Thema SIM Karte für die USA Reise, zurückhalten, habe ich mir zum Ziel gesetzt, dass wirklich jeder, nach dieser Florida Info Show richtig sicher in dem Thema SIM Karte und mobiles Internet auf Deiner Reise durch die USA ist… Ich kann es sogar fast schon versprechen, dass auch Du, lieber Zuhörer, bald schon ohne Probleme und mit keinen Fragezeichen über Deinem Kopf zu kämpfen haben brauchst, wenn Du Dir eine SIM Karte für Deinen nächsten Florida Urlaub bestellen wirst.

Damit ich dieses Anspruchsvolle Ziel erreiche, gehe ich in viele Punkte und häufige Fragen ganz detailliert ein. Ich habe Dir auch ein wenig Lesestoff sowie eine aktuelle Liste mit unterstützer Handys zum kostenlosen Download in meinen Shownotes vorbereitet.

Und damit das alles nicht zu viel auf Einmal ist, habe ich die Themenblöcke in eine kleine Mini-Serie von insgesamt vier Episoden geteilt und diese vier Episoden werden jetzt nach und nach veröffentlicht. So, jetzt ist auch klar, warum ich gerade eben vom ersten Teil gesprochen habe.

Macht doch Sinn, oder?

So hast Du nach jeder „Lektion“, sag ich jetzt mal, ist ja wirklich schon ein kleiner Kurs – wow. Also nach jeder Lektion wirst Du erstmal Zeit haben durchzuatmen, die Details auf meinem Blog nochmal nach zu lesen und mir schon Deine ersten weiterführenden Fragen zu senden.

Das ist übrigens ein wichtiger Punkt. Schreibe bitte alle Fragen, Die Du zu dem Thema hast als Kommentar in meinen Shownotes – den Link dazu erfährst Du am Ende der Show. Das ist super wichtig, denn auf alle Fragen, werde ich dann in der letzten Episode dieser Themenreihe, also dem großen Finale, eingehen. Nicht nur ich alleine, sondern ich hole mir einen richtigen US SIM Karten Experten an Board.

Long story short, ich freue mich auf die nächsten Episoden zu diesem Thema und jetzt geht’s auch schon endlich los mit der Frage, warum überhaupt eine SIM Karte für Deine nächste USA Reise sinnvoll ist… Let’s go and enjoooooy

Hauptteil der Florida Info Show: SIM Karte USA

Puh, ich hoffe Du kannst mir verzeihen, dass die Einleitung heute etwas länger gedauert hat. Das wird in den nächsten Folgen natürlich nicht mehr so sein, da muss ich ja dann nicht mehr so viel erklären, warum, weshalb und wieso… Versprochen.

Ach Mensch, eine Sache habe ich in meiner Einleitung aber noch ganz vergessen. Das wichtigste will ich mal fast behaupten. Ich habe für Dich, lieber Zuhörer, einen super Deal mit meinem Sponsor ausgehandelt:

Du bekommst als Florida Info Show Hörer oder Leser meines FloridaGuru Blogs einen Rabatt für Deine SIM Karten Bestellung. Ist das nicht toll?

Einfach im Bestellvorgang, kurz vor dem Abschicken Deiner Order, den Promocode FLORIDAGURU eingeben und schwupp werden Dir satte 10% von Deinem Netto Rechnungsbetrag abgezogen. Yeah. Danke nochmal an Marcel, dem Chef von travsim, den ich überzeugen konnte, dieses special Offer für Dich, lieber Zuhörer, locker zu machen. Alle Details hierzu und die Links findest Du natürlich ebenfalls in meinen Shownotes. So jetzt geht’s aber endlich los und wir klären die erste Frage zum Thema – eine generelle Frage:

Warum eine SIM Karte für Deinen USA Urlaub total nützlich ist und wann Du sie Dir am besten besorgst. Den Link zu den Shownotes mit allen Infos zur FloridaGuru 10% Rabattaktion gibt’s wie immer am Ende der Show…

SIM Karte USA – Warum ich sie dringend gebraucht hätte

Ich erzähle Dir jetzt mal eine Geschichte aus einer nicht ganz so schönen Erfahrung, die ich vor einigen Jahren mal in Florida machen musste.

Ich war beim Shoppen im Dress for less glaube ich, oder Ross? Ich weiß gar nicht mehr genau. Auf jeden Fall habe wollte ich mir ein Paar Schuhe anprobieren, habe mich also auf die Bank gesetzt, die vor dem Schuhregal stand, mein Portmonee neben mich gelegt, und mich für 2 Minuten mit den Nikes beschäftigt. In genau diesen zwei Minuten ging wollte eine Dame an mir vorbei gehen. Ich habe mich kurz zur Seite gedreht, damit sie besser durch kam, und anschließend die Schuhe anprobiert. Als ich dann aufstehen wollte, bemerkte ich, dass mein Portmonee nicht mehr neben mir auf der Bank lag. Ich schaute links, rechts, ob es vielleicht runtergefallen war. Aber nichts zu finden. Oh je, dachte ich, die Dame wird doch nicht… Nein, ich konnte es mir nicht vorstellen, da ich ja die ganze Zeit daneben gesessen hatte. Kennst Du das auch, wenn Du plötzlich an Dir selbst Zweifelst? Ich dachte noch, vielleicht habe ich das Portmonee gar nicht auf die Bank gelegt, sondern irgendwo auf dem Weg dorthin verloren. Ich ging also den Weg so gut ich mich erinnern konnte nochmal zurück. Ohne Erfolg. Eine nette Verkäuferin sah mich, wie ich aufgeregt den Boden absuchte. Sie fragte mich dann, ob Sie behilflich sein könne. Ich erzählte Ihr von meinem Erlebnis und sie ging sofort zum Store Manager. Kurze Zeit später suchte fast die ganze Belegschaft jeden Quadratmeter nach meinem Portmonee ab. Die Amis sind ja soooo nett. Aber leider weiterhin ohne Erfolg. Der Store Manager kam dann 15 Minuten später zu mir und fragte mich „Should I call the cops for you?“ Ich erwiderte, dass es wahrscheinlich das beste sei. Den zweiten Teil der Geschichte, wie der Cop sich die Dame, die ich am Schuhregal noch höflicher Weise vorbei gelassen hatte, vorgenommen hat, nachdem sie den ganzen Laden zusammen geschriehen hat, als sie ihn auf sich zugehen sah, erzähle ich mal in zu einem späteren Zeitpunkt. Wenn es interessiert, okay?

Nur kurz das Fazit: Das Portmonee war tatsächlich geklaut. Aber ist an dem Tag nicht mehr aufgetaucht…

Was hat das alles mit dem SIM Karten Thema zu tun, wirst Du Dich jetzt vielleicht fragen. Ich erklär es Dir:

Ich wäre ja so froh gewesen, hätte ich damals eine SIM Karte für die USA gehabt. Schließlich musste ich bei meinen Banken anrufen und meine Maestro und Credit Cards sperren lassen. Dann musste ich noch bei den Behörden anrufen, um zu erfragen, wie es jetzt mit der Anzeige weitergeht und und und. Alleine an diesem Nachmittag habe ich Telefonkosten erzeugt, die mir dann 6 Wochen später auf meiner heimischen Handyrechnung präsentiert wurden. Es waren über 100 Euro. Erstmal musste ich die Rufnummer meiner verschiedenen Banken herausfinden und dann war ich gefühlt Stunden in der Warteschleife. Na prost Mahlzeit… Über 100 Euro, nur für ein paar Telefonate, die sofort sein mussten. Ich meine, es ist ja super super wichtig, so schnell es geht, die Karte sperren zu lassen. Im Zweifel sind in den nächsten Stunden schon einige hunderte Dollar abgebucht.

Du siehst, es gibt Situationen, da wäre es einfach gut, wenn man sorglos mit seinem Telefon telefonieren kann, ohne horrende Gebühren für internationale Roaming Gespräche – das sind solche Gespräche, die Du mit Deinem deutschen Handy im Ausland tätigst – zu bezahlen.

Eine andere Geschichte, wir waren auf Captiva Island auf einer Dolphin Cruise. Und als wir nach der wirklich aufregenden Bootsfahrt wieder Richtung Hafen fuhren, kam uns die Idee, auf dem Rückweg über Sanibel Island, beim Lazy Flamingo zu halten. Ein wirklich tolles Restaurant, mit einer kleinen Außenterrasse, wo man sehr gemütlich sitzen kann. Nun, da dies offensichtlich auch andere Urlauber und Floridianer so sehen, ist genau dieser Außenbereich heiß begehrt und ohne vorab zu reservieren besteht die Gefahr, dass man keinen Platz mehr bekommt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich eine US SIM Karte, ich habe aus meiner Erfahrung gelernt, und konnte so noch auf dem Golf von Mexiko nach der Telefonnummer googlen, anrufen, und 30 Minuten später haben wir einen leckeren Burger auf der Außenterrasse im Lazy Flamingo gegessen.

In beiden Fällen habe musste ich spontan etwas im Internet recherchieren – die Telefonnummern meiner Banken sowie die vom Lazy Flamingo – und in beiden Fällen war kein WLAN weit und breit verfügbar. Gut, das W-LAN hätte mir nur genützt um die Telefonnummern herauszufinden. Der Anruf musste ja dennoch getätigt werden. Also auf jeden Fall ein Grund, wenn man in Florida unterwegs ist, auch spontan etwas zu recherchieren, und wenn es nur eine Telefonnummer ist, und dann anrufen zu können. Ohne sich sorgen machen zu müssen, eine Ultra Hohe Handy Abrechnung nach Hause zu bekommen.

Hand auf’s Herz – mir erging es jetzt schon so oft so, dass ich spontan was im Internet nachschauen wollte. Und da war kein freies W-LAN in dem Moment Verfügbar. Zum Beispiel auf der Tour durch Florida. Meilenweit auf der Interstate 75. Schnell mal eben gecheckt, ob es Coupon Codes im Outlet gibt, grandios – 20% auf meine Hilfiger Männerhandtasche erhascht, die ich seit dem nicht mehr hergeben will, da ich endlich meinen Kram auch ohne eine Jacke anhaben zu müssen, unter bekomme. Ja ja, ich habe ja aus der Portmonee Diebstahl Aktion gelernt..

Ein weiterer Grund, warum ich froh war, die SIM Karte für die USA zu haben, war beim letzten Urlaub. Ein Lieber Mensch zu Hause, der kurz vor dem Urlaub sehr krank wurde. Ich konnte ihn fast täglich anrufen, ohne weitere Kosten zu haben. Denn Internationale Gespräche ins deutsche Festnetz sind mittlerweile in den meisten Tarifen frei. So war ich immer up to date und musste mir keine Sorgen machen.

Gott sei dank sind die Zeiten vorbei, an denen man noch eine international phonecard im CVS kaufen musste, einen 10 Stelligen Code vor jedem Telefonat eingeben musste und es insgesamt 2 Minuten dauerte, bis man dann letztlich verbunden war… Heute einfach das Handy rausholen, Nummer im eigenen Adressbuch anwählen und schon ist man mit seinen lieben zu Hause gebliebenen verbunden. Und wenn Du jetzt mal schaust, dass Du zwischen 50 und 70 Euro für eine SIM Karte für die USA, die Dir das alles ermöglicht, investierst, da hat man früher gerade mal zwei international Phonecards für bekommen…

Ein weiteres gutes Argument für eine US SIM Karte ist, dass man ja auch per US Rufnummer erreichbar ist. Das ist zum Beispiel dann vorteilhaft, wenn Du Deinen Mietwagen verlängern willst. Manche Mietwagen Anbieter verlangen dann eine Rufnummer, unter der Du zu erreichen bist. Aber Du musst ja auch nicht nur für jemanden in Florida erreichbar sein. Auch die daheimgebliebenen können dich unter Deiner US Nummer erreichen und zahlen dafür nur wenige cent, wenn sie eine Pre-Vorwahl nutzen. Ist auf jeden Fall günstiger, als in den USA ein Telefonat über die Deutsche SIM Karte anzunehmen. Denn da bezahlst Du gut und gerne mal den ein oder anderen Euro pro Minute mit. Auch wenn Du selbst angerufen wirst…

Nicht nur die Telefonie über die SIM Karte für die USA ist bedeutend einfacher, billiger und komfortabler. Auch das surfen im mobilen Internet ist äußerst praktisch. Im J.N. Ding Darling National Wildlife Refuge, auf Sanible Island, hat an vielen HotSpots so genannte QR Codes installiert und auf die klassischen Aushänge verzichtet.

Wenn Du jetzt nicht weißt, was ich mit QR Code meine, das ist dieser viereckige Barcode, den Du mit einer App anscannen kannst und dann die entsprechenden Hinweise und Erklärungen erhältst.

Noch ein guter Grund, der für die Nutzung einer SIM Karte in den USA spricht ist: Das vernetzen untereinander, wenn Du mit einer Gruppe unterwegs bist.

Wenn Ihr mal was getrennt voneinander macht, könnt Ihr Euch super per Handy verständigen und so die Zusammenführung der Reisegruppe helfen, wenn ein Teilnehmer jeder Gruppe eine SIM Karte für die USA hat.

Warum mir die W-LAN Nutzung nichts gebracht hätte

Zum Thema offene W-LANs nutzen. Das lese ich auch immer wieder in den Meinungen der USA Reisenden. Ich bin grundsätzlich nicht gegen die W-LAN Nutzung. Aber wirklich praktisch ist es nicht. Ich habe auch mal versucht damit zurecht zu kommen, aber Du wirst schnell feststellen, dass Du häufig genau dann eine Information benötigst, wenn Du gerade nicht in einem WLAN eingeloggt bist. So wie ich auf dem Meer bei der Dolphin Cruise oder auf der Autobahn Richtung Ausflugsziel. Was habe ich damals gemacht? Ich habe oft angehalten, bin in irgendwelche Restaurantketten oder Geschäfte gegangen, in der Hoffnung ein freies WLAN zu erwischen. Oft gibt es die auch, aber häufig muss man sich dennoch mit einem Code identifizieren. Also nach dem Code fragen, anmelden, nicht rausfliegen und vor allem nicht ärgern, wenn die Geschwindigkeit sehr langsam ist, weil vielleicht gerade sehr viele andere auch über diesen WLAN Hotspot surfen. Mir war das dann immer zu umständlich und ich habe es nie wieder so gemacht. Im ernst, die 50-70 Euro, die man für eine gescheite SIM Karte berappen muss sind es allemal wert, quasi jederzeit, dann wenn man es braucht, ins Netz zu gehen. Keine Sorge, ich werde in der nächsten Ausgabe dieser Florida-Show Info Serie noch detailliert auf die Tarifangebote und Anbieter eingehen…

Mir fällt gerade noch ein, was ich schon mal anschneiden möchte. Es gibt zahlreiche tolle Apps, die Dir auf deiner Reise durch Florida wirklich weiterhelfen. Sei es Wetter Apps, Naviagtion, Restaurantführer, Hotelfinder, Coupon Apps oder natürlich die Walt Disney World App zur Reservierung der Fast Pass Attractions. Diese Apps benötigen in den meisten Fällen eine Verbindung zum Netz bzw. es macht auch häufig nur dann Sinn so eine App zu nutzen, wenn man eine Verbindung ins Internet hat, da es notwendig ist, die aktuellen Daten abzurufen. Zum Beispiel beim Wetter oder bei der Hotelbuchung.

Welche Apps für Deinen Florida Urlaub zu empfehlen sind, dazu gibt es übrigens ebenfalls einen eigenen Teil. Das wird die 4. Show dieser Mini-Serie zum Thema mobile Datennutzung in den USA sein. Du siehst, es lohnt sich, hier am Ball zu bleiben. Also gleich den Podcast abonnieren, falls Du es noch nicht getan hast. Wie? Das verrate ich Dir natürlich ebenfalls in den Shownotes.

Wieso Du Dir Deine SIM Karte für die USA bereits vor dem Urlaub besorgen solltest

Zum Abschluss dieses ersten Teils möchte ich noch erzählen, warum ich glaube, dass es am sinnvollsten ist, die US SIM Karte bereits vor Deinem Urlaub zu besorgen und nicht vor Ort in ein Geschäft zu gehen.

Ich fang mal wieder mit einer Geschichte aus eigener Erfahrung an. Ist noch aus der Zeit, wo es noch keine Smartphones gab, aber zum telefonieren wollte ich dennoch eine Prepaid Karte haben. Ich ging in einen AT&T Shop und fragte nach einem Angebot für eine Prepaid Karte. Die erste halbe Stunde war ich beschäftigt, dem Verkäufer klar zu machen, dass er mir keinen Vertrag verkaufen braucht. Er hat nicht locker gelassen, aber irgendwann hat er es aufgegeben. Ich war da schon sichtlich genervt. Ich wollte doch nur eine Karte zum telefonieren. Nach insgesamt 1,5 Stunden in dem Shop hatte ich dann zwar, was ich wollte, aber ich musste einen Prepaid Vertrag abschließen, mit Ausweis und allem Zipp und Zapp. Dann musste ich über das Internet meinen Zugang noch aktivieren und es war super umständlich…

Eine andere Geschichte, aus jüngerer Vergangenheit stammt von einem meiner Blog Kollegen. Er war zuerst in einem Verizon Store. Dort hat man ihn ganz unglaubwürdig angeschaut, weil er mit einem europäischem Handy das Verizon Netzt nutzen wolle. Das dies in der Regel nicht klappt, weil eine andere Technologie eingesetzt wird, konnten sie ihm nicht wirklich nahebringen und haben ihn dann einfach so aus dem Laden rausgeekelt. AT&T hatte dann – wie bei mir damals – mit ihren Vertragsgeschichten angefangen und letztlich ist der Kollege dann bei T-Mobile gelandet, wo er schlussendlich den besten Kundenservice erhielt. In Summe war er aber den ganzen Tag beschäftigt.

Muss das denn sein? Ich sehe es so – das muss nicht sein, sonst ist ein wertvoller Urlaubstag verschenkt.

also immer im Voraus eine Karte im Internet bestellen. Wie das genau geht, welcher Anbieter dafür geeignet ist und wie Du den richtigen Tarif findest, der zu Deinen Ansprüchen passt, das erfährst du dann in der nächsten Episode. Und diese erscheint bereits in drei Tagen – also am kommenden Mittwoch.

Ende der Florida Info zum Thema SIM Karte USA

Lieber Zuhörer. Wir kommen so langsam zum Ende. Ich ziehe nochmal kurz ein Fazit:

Es gibt viele Situationen während Deines Aufenthaltes in den USA bzw. in Florida, wo es sehr nützlich sein kann, sein Smartphone so zu nutzen, als wäre man in Deutschland unterwegs.

Mit der deutschen SIM Karte zu arbeiten geht schnell in die hunderte von Euros, wovon dringend abzuraten ist.

Nutzung von WLAN ist eine mögliche Alternative, birgt aber oft auch Probleme, weil Du nicht immer dann ein WLAN hast, wenn Du eins brauchst und weil der Login ins W-LAN häufig auch verbunden mit einem Code ist, den Du erstmal irgendwo erfragen musst.

Gerne verweise ich zum Ende der Show nochmal auf den Sponsor dieser Episode, Travsim hin. Travsim hat sich zum Ziel gesetzt, Dir auf Deinen Reisen um die Welt und natürlich auch in Florida, den besten Service zu bieten. Und wenn alle Stricke reißen, und doch mal etwas nicht so klappt, wie erhofft, dann hat Travsim einen klasse Kundenservice an Board. Ich werde selbst die SIM Karte von Travsim auch nutzen, wenn ich in einigen Wochen wieder in Florida unterwegs bin. By the way, bietet der Anbieter seit neuestem auch reine Datenkarten an, den Link dazu packe ich Dir natürlich ebenso in die Shownotes. Und nicht vergessen: die 10% Rabatt gibt es, wenn Du den Promocode FLORIDAGURU alles zusammen geschrieben eingibst. Der gilt im übrigen sowohl für die Travsim Karte und auch für die reine Datenkarte, die du über den zweiten Link bestellen kannst.

Wenn Du jetzt schon Fragen hast, die Du unbedingt geklärt wissen willst. Schreibe sie jetzt in die Kommentare in meine Shownotes. Die Adresse ist www.floridaguru.de/simkarteusa – alles zusammengeschrieben. Jede Frage, die in den nächsten Folgen dieser Mini-Serie nicht geklärt wird, nehme ich dann mit in das große Finale und richte sie direkt an den CEO von Travsim. Also, bleibt nichts ungeklärt… Großartig, yeah. in diesem Sinne, schalte Mittwoch wieder rein, wenn es mit dem Zweiten Teil weiter geht und ich Dir die erkläre, wie Du den richtigen Tarif für Dich herausfindest und welche Vorraussetzungen Dein Handy haben sollte. Take care und bis bald!


Werde jetzt kostenlos Mitglied im FloridaGuru Members Club und erhalte exklusive Vorteile!

Bist Du schon FloridaGuru Members Club Mitglied?
Bist Du schon FloridaGuru Members Club Mitglied? Dann kannst Du Dich hier einloggen

Free

  • Rabatte auf Ferienhaus Angebote in Florida!
  • Ein Jahr lang jede Woche einen Florida Ausflugstipp. Inkl. PDF Download zum ausdrucken und sammeln!
  • Einladung in eine Facebook Gruppe - Exklusiv für FloridaGuru Members!
  • Exklusiver Downloadbereich (Checklisten, Formulare, Wallpaper, Ratgeber)!
  • Kostenloser Guide: "Der ultimative 'Parking Guide' Für Deinen Tag in Miami (south) Beach!
  • Kostenloser Ratgeber: "Alles, was Du über die Florida Maut wissen musst!"
  • E-Book: Einen Ausflug in Florida mit der ganzen Familie für unter 100$! (erste Kapitel)
  • Kostenlose Teilnahme an meinem Rewards Programm "Florida Stars" inkl. 500 Begrüßungs-Stars!
  • Und noch einiges mehr...

Melde Dich jetzt kostenlos beim FloridaGuru Members Club an:

Möglichkeit 1: Registrierung mit Deinem Facebook Account!

Hast Du einen Facebook Account? Dann kannst Du Dich jetzt mit diesem verbinden. Klicke dazu einfach auf den "Mit Facebook anmelden" button!

Hinweis: Sollte die Anmeldung nicht funktionieren (Du siehst nur eine grüne Seite oder Du wirst wieder zur Anmeldeseite geleitet etc.) öffne die Seite außerhalb von Facebook in einem Internetbrowser (z.B. Safari, Firefox etc.) und versuche es nochmal! 


ODER

Möglichkeit 2: Registrierung ohne Facebook Account!

Wenn Du nicht bei Facebook bist, kein Problem. Dann fülle einfach nachstehendes Formular aus, und klicke anschließend auf "Anmelden"

Mehr Infos zum Florida Members Club! 

6 Kommentare

  • Danke für die interessanten Infos

  • Ich hab deinen Podcast für einigen Wochen entdeckt und höre ihn jetzt regelmäßig, bin aber noch nicht ganz in Echtzeit. 😉 Auch wenn ich selbst schon öfter in Florida und weiteren Teilen der USA war, finde ich ihn doch ganz interessant, weil man so auch mal Sachen erfährt, über die man sich selbst vielleicht noch nicht gekümmert hat oder kümmern musste. Und im Laufe der Zeit sind die Podcast-Folgen auch ein bisschen kurzweiliger geworden, weil du weniger lang um den heißen Brei redest. 😉

    Ich schreibe heute aber aus dem Grund, weil ich finde, dass du beim Thema US-SIM-Karten unnötige Angst verbreitet hast. Es ist nämlich überhaupt kein Problem (mehr), vor Ort in den USA eine Prepaid-SIM zu kaufen. Dazu muss man lediglich zum Beispiel in den nächsten Walmart gehen (der nur wenige Meter vom MIA entfernt ist) und dort eine kaufen. Diese muss dann noch kurz aktiviert werden, was man im Hotel am PC oder eigenen Laptop erledigen kann. Zeitaufwand insgesamt also max. 1 – 2h!

    Auch das Aufladen der SIM kann de facto während des Shoppings im Walmart, Walgreens, Publix, etc. erledigen, denn dort gibt es für alle Netze und Anbieter entsprechende Codes. Und schließlich kann man die Karten bequem online administrieren, also Tarif wechseln, Aufladen, verbrauchtes Volumen checken, etc. Damit lässt sich eine SIM auch am Leben erhalten, wenn man nicht in den USA ist (sinnvoll bei mehreren Reisen in die USA pro Jahr). Bei AT&T muss man 100$ aufladen, damit die Karte 1 Jahr aktiv bleibt, ab 25$ sind es immerhin 90 Tage.

    Einziger Nachteil beim Kauf in den USA könnte sein, dass man nicht gleich nach der Landung am Flughafen auf das US-Netz zugreifen kann. Man ist also „offline“, bis man eine SIM besorgt und aktiviert hat. Aber das sollte für die meisten Urlauber kein Problem sein. Zur Not kann man sich auch eine SIM von Freunden oder Bekannten, die zufällig kurz vor dem eigenen Urlaub in den Staaten sind, besorgen und aktivieren lassen.

    Der Kauf einer US-SIM in Deutschland ist somit eigentlich nur eine Frage der Bequemlichkeit – fehlende Englischkenntnisse können es ja eigentlich auch nicht sein, denn soviel Englisch sollte man mindestens können, um eine SIM-Karte kaufen und aktivieren zu können, wenn man in die USA fliegt (bei deutschen Urlaubern leider keine Selbstverständlichkeit 🙁 ).

    Und es kann auch echte Nachteile geben, wenn man eine US-SIM in Deutschland kauft, denn einige Anbieter verwalten diese SIM selbst und nehmen Änderungen nur kostenpflichtig vor. Das heißt, man hat keinen echten Zugriff auf die Karten-Funktionen bzw. die Karte gehört einem gar nicht richtig. Von solchen Anbietern kann ich nur abraten!

    So, das musste ich loswerden. 🙂

    • Hi Thomas,
      vielen Dank für Dein Feedback. Natürlich kann man die SIM Karte auch vor Ort kaufen. Ich habe halt die Erfahrung gemacht, dass sie einem im ATT Shop direkt alles mögliche „aufschwatzen“ wollen. Dass es mittlerweile auch bequemer über Supermärkte geht, hebelt diesen Nachteil natürlich aus. Angst wollte ich auf alle Fälle nicht verbreiten 🙂 Simlystore und Travsim habe ich keine schlechten Erfahrungen gesammelt. Im Gegenteil, die Karten waren immer sehr zügig da, man konnte schonmal testen, ob man auch das richtige Format bestellt hat und man konnte die Nummer nach der Aktivierung schonmal zu Hause hinterlegen und auf seinem Anrufbeantworter / der Mailbox hinterlassen. Ich persönlich bin immer sehr geschlaucht von der Anreise. Da habe ich es lieber, mich nicht noch erst um eine SIM vor Ort zu kümmern. Vor allem, wenn man das Handy als Navi benutzen will, ist es förderlich gleich nach der Ankunft „online“ gehen zu können. Aber klar, wem das nichts ausmacht, der kann natürlich gerne auch vor Ort „zuschlagen“.

      Klar, wer in die USA reist, sollte der englischen Sprache einigermaßen mächtig sein. Dennoch ist die Sprachbarriere für die meisten nicht-USA Urlauber eine der größten Hürden. Häufig ist es auch nicht das verstehen und reagieren, wenn man auf Englisch angesprochen wird. Zumindest wenn man von Alltagssituationen wie essen oder einkaufen gehen redet. Wenn es aber technisch wird und es darum geht, Vertragsabschlüsse zu verhindern, da ergeht es vielen Englisch Anfänger etwas schwerfälliger. Daher ist es doch toll, dass es hierfür eine Alternative gibt.

      Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim anhören der weiteren Podcast Folgen und freue mich über eine 5-Sterne Rezension auf iTunes, wenn Dir meine Florida Info Show gefällt 😉

      Viele Grüße
      Roman

  • Hmm, über eine USA Simkarte hab ich nun noch gar nich nachgedacht. Ich war dieses Jahr schon 2 Wochen in Amerika und konnte meinen Vodafone Tarif dort normal nutzen (ohne Zusatzkosten.)

    Navi App lief während der Fahrt offline, das ging immer super und im Motel hatten wir immer Wlan.

    • In der Tat, Vodafone ist bisher der einzige Anbieter der sowas anbietet. Wenn man dann eh online ist, funktionieren die Karten Apps von Apple oder Google super. Danke für den Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.