Florida Maut – was gilt es zu beachten, welche Methode ist für Dich die beste?

Florida Maut Alles was Du wissen musst
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wer in Florida unterwegs ist, wird zwangsläufig früher oder später an eine Mautstation geraten. Florida ist der Bundesstaat der USA mit den meisten Mautpflichtigen Meilen.

Mautstationen (Englisch: Toll station) befinden sich in der Regel an zu- oder Abfahrten auf bzw. von gebührenpflichtigen Straßen, die sogenannten Toll Roads.

Es gibt Mautstraßen, welche durchgängig Gebührenpflichtig sind, und auf denen man eine große Zahl an Mautstationen passieren muss, wenn man eine Weile auf der Straße fährt. So zum Beispiel der Florida Turnpike. Der Turnpike ist mit über 400 km die längste Mautstraße in Florida, mit über 100 Maut-Messpunkten.

Es gibt aber auch Teilabschnitte von Straßen, die Gebührenpflichtig werden. So zum Beispiel der Teil der Interstate 75, welcher von der Ostküste bis nach Naples an der Westküste durch die Everglades und das Big Cypress Preserve führt. Dieser Teilabschnitt, auch „Alligator Alley“ genannt, ist ebenfalls Mautpflichtig.

Die Florida Maut wird aber nicht nur beim befahren von bestimmten Straßen oder Teilstrecken fällig. Das passieren von Brücken ist ebenfalls häufig mit der Zahlung einer Mautgebühr verbunden. So zum Beispiel das passieren des Causeway vom Festland zur Insel Sanibel Island, die Cape Coral oder die Midpoint Memorial Bridge, von Fort Myers nach Cape Coral oder die Fahrt über die berühmte Sunshine Skyway Bridge in St. Petersburg.

Häufig musst Du die Mautstation passieren, bevor Du auf die Toll Road oder die Brücke fährst. Manchmal fährst Du allerdings auf die Mautstraße auf und must erst bei der Abfahrt die Gebühr entrichten.

Gratis Ratgeber – „Alles was Du über die Florida Maut wissen musst“

Welche Maut Lösung für Dich die beste ist, das kannst Du jetzt im übrigen auch meinem kostenlosen Ratgeber „Alles, was Du über die Florida Maut wissen musst“ entnehmen.

Ich habe Dir die wichtigsten Informationen zur Florida Maut zusammengefasst.

Des weiteren kannst Du anhand eines Schemas für Dich herausfinden, welche Bezahlvariante für Deine Zwecke am sinnvollsten ist.

Den Ratgeber habe ich exklusiv für meine Florida Club Mitglieder erstellt. Wenn Du bereits im Florida Club bist, kannst Du Dich einloggen und in die Download Sektion unter Ratgeber nachschauen.

Wenn Du noch nicht Mitglied in meinem Florida Club bist, dann kannst Du jetzt kostenlos reinkommen:

Melde Dich jetzt kostenlos an und lade Dir den Maut Ratgeber runter!

Alles was Du über die Florida Maut wissen musst

Was gilt es an einer Mautstation zu beachten?

Es gibt Mautstationen unterschiedlicher Größe. Bei größeren Stationen findest Du mehrere Lanes (Deutsch: Fahrspuren), die genau zeigen, welcher Verkehrsteilnehmer (PKW oder LKW) wo lang zu fahren hat.

Es kann Lanes geben, bei denen Du Bar bezahlen kannst (Cash) und solche, bei denen Du das Geld passend haben musst (no change). Manchmal findest Du einen Mitarbeiter vor, der das Geld entgegen nimmt, teilweise musst Du das Münzgeld! in einen Trichter werfen. Nach erfolgter Bezahlung springt die Ampel von rot auf grün, und Du darfst passieren.

An den meisten Mautstellen findest Du sogenannte Express Lanes vor, die Du passieren kannst, wenn Dein Auto mit einem Transponder ausgestattet ist, oder wenn Du am „Toll by Plate“ Verfahren teilnimmst. Beides erkläre ich Dir weiter unten in diesem Artikel.

Wichtig ist, dass Du Dich rechtzeitig in die richtige Spur einordnest, um zu vermeiden, dass Du eine „toll violation“ begehst. In keinem Fall solltest Du allerdings eine „Harakiri“ Aktion starten, wenn Du im letzten Moment merkst, falsch gefahren zu sein. Safety First.

Manche Mautstationen sehen im übrigen nur noch die Bezahlung per elektronischem Verfahren vor. So zum Beispiel der erste Abschnitt des Florida Turnpikes zwischen Miami und Homestead (Richtung Keys, und umgekehrt). Wenn Du hier lang fährst, bist Du gezwungen auf eine Bezahlvariante wie zum Beispiel den Sunpass oder das „Toll by Plate“ Verfahren zurück zu greifen.

Was bedeutet Florida Sunpass, E-Pass und LeeWay?

Es gibt in Florida einige Mautstraßenbetreiber. So zum Beispiel E-Pass, LeeWay oder eben der Florida Sunpass. Florida Sunpass ist der größte Betreiber von mautpflichtigen Straßen.

Alle Betreiber bieten einen Transponder an, den Du an Deinem Wagen befestigen kannst, und über den die Maut beim Durchfahren der Express Lane abgerechnet wird.

Für Dich als Florida Urlauber kommt bei diesen Transpondern eigentlich nur der Florida Sunpass als Alternative in Betracht. Der LeeWay Transponder sowie der E-Pass bieten Discounts beim Überfahren bestimmter Mautabschnitte. Damit sich das allerdings rechnet, müsstest Du ca. 6 Monate in der betroffenen Region unterwegs sein, und entsprechend häufig die Mautstellen passieren.

Anders sieht es mit dem Florida Sunpass aus. Der Florida Sunpass ist ein Transponder, über den das passieren der Sunpass Lanes auf dem Florida Turnpike abgerechnet werden. Dabei erhältst Du sogar einen kleinen Nachlass gegenüber der Barzahlung oder der „Toll by plate“ Abwicklung. Du kannst aber auch die Express Lanes des E-Pass oder LeeWay Systems mit dem Florida Sunpass passieren.

Welche Varianten des Florida Sunpass gibt es?

Der Sunpass Mini ist ein „einweg“ Transponder. Dieser wird an die Windschutzscheibe Deines Autos (Mietwagens) geklebt und kann nur in einem Auto verwendet werden.

Ein Entfernen des Sunpass-Mini von der Windschutzscheibe deaktiviert den Transponder. Wichtig ist auch, dass der Transponder an der richtigen Stelle auf der Windschutzscheibe angeklebt wird. Es reicht nicht, den Sunpass Mini auf das Armaturenbrett zu legen. By the way, funktioniert der Sunpass-Mini nur an Autos, nicht an Motorrädern.

Du kannst den Sunpass-Mini in jedem CVS, Wallgreens oder Publix Supermarkt erwerben. Ebenso an einigen Verkaufsstellen entlang des Florida Turnpikes. Die Kosten liegen bei ca. US$ 5,00.

Der portable Sunpass Transponder hingegen kann von Auto zu Auto mitgenommen werden. Dieser Funktioniert im Prinzip ähnlich wie der Sunpass-Mini, nur dass der Transponder auch eine Fahrzeugwechseln zulässt. Die Kosten von ca. US$ 20,00 rentieren sich also ab Deinem 5. Besuch in Florida.

Sunpass – Wo kaufen? wie aktivieren?

Die Sunpass Transponder kannst Du entweder in einem Publix Supermarkt oder bei CVS oder Wallgreens erwerben.

Wenn Du noch keinen Sunpass Account hast, musst Du diesen bei der ersten Aktivierung anlegen. Hierzu benötigst Du die Transponder Nummer, Deine Führerschein Nummer, das Kennzeichen, für das die erste Aktivierung erfolgen soll sowie Deine Kreditkarte, damit Du ein Guthaben aufladen kannst. Diese Informationen gibst Du bei der Aktivierung des Transponders auf der Homepage von www.sunpass.com an.

Wenn Du nach einer Adresse gefragt wirst, gib bitte die amerikanische Adresse Deines Hotels oder Deines Ferienhauses an. Europäische Adressen werden nicht akzeptiert.

Nun kannst Du noch das gewünschte Guthaben auf Deinen Sunpass Account aufladen (mind. US$ 10) und fertig.

Bei zukünftigen Aktivierungen musst Du Dich nicht erneut anmelden. Du kannst dann einfach einen neuen Transponder (Sunpass-Mini) kaufen und diesen dann mit der entsprechenden Transponder Nummer mit Deinem Account verknüpfen.

Wichtig ist noch, dass Du jedes mal, wenn Du einen neuen Transponder kaufst und mit Deinem Konto verknüpfen willst, dein aktuelles Kennzeichen des Mietwagens angegeben wird.

Florida Maut Sunpass – Guthaben im Überblick:

Wenn Du Deinen Sunpass Account aufgesetzt hast, kannst Du jederzeit Dein Guthaben über die Sunpass Website einsehen:

Florida Maut Sunpass aktuelles Guthaben

 

Du hast dort ebenfalls die Möglichkeit die aktuellen Transaktionen zu verfolgen:

Florida Maut Sunpass Transaktionen verfolgen!

 

Dein Guthaben bleibt übrigens auf Deinem Account und Du kannst beim nächsten Florida Urlaub einen neuen Sunpass aktivieren und das restliche Guthaben vom vorherigen Florida Urlaub verbrauchen. Oder Du hast die Möglichkeit Dir nicht verbrauchtes Guthaben auszahlen zu lassen.

Was bedeutet „toll by plate“ ?

Beim „Toll by Plate“ verfahren wird an den Mautstationen das Kennzeichnen Deines Autos fotografiert und die Mautgebühr über Deine Mietwagenrechnung abgerechnet. (Sofern Dein Mietwagen Anbieter dies unterstützt bzw. Du die Option mit Deinem Mietwagenanbieter vereinbart hast.

Neben den Mautgebühren verlangen die Mietwagenanbieter noch eine Servicegebühr, die unterschiedlich hoch ausfallen kann. Eine Übersicht der verschiedenen Mietwagenfirmen und die Bedingungen und Tarife von Sunpass per „toll by plate“ kannst Du Dir hier anschauen.

Bei Hertz, Alamo, Avis, Budget, Payless, National oder Enterprise ist das Toll by Plate Verfahren automatisch aktiviert, sobald Du das erste mal eine Mautstelle über die Express Lane passierst, und Du keinen Sunpass installiert hast. Das hat den Vorteil, dass Du auf jeden Fall keine Strafgebühr bezahlen musst, falls Du versehentlich die Express Lane nutzt.

Vom Kostenpunkt ist das „Toll by plate“ Verfahren jedoch deutlich teurer, als die Nutzung eines Sunpass-Mini. Die meisten Mietwagenfirmen verlangen eine Servicegebühr je Miettag. Egal, wie oft Du den Service in Anspruch nimmst oder nicht. Häufig hast Du eine maximal Gebühr, jedoch fällt diese in jedem Falle höher aus, als die 5$ für einen Sunpass. Lediglich Alamo berechnet die Service Gebühr nur für die Tage, an denen der Service auch genutzt wurde.

Sixt hingegen berechnet die Mautgebühren nicht extra, sondern kalkuliert diese in die Servicegebühr von 8 Dollar pro Tag ein. Hier gibt es jedoch keinen Maximalbetrag. Das heißt, wenn Du 14 Tage lang mit einem Sixt Auto durch Florida fährst, reicht es, wenn Du einmal „Toll by Plate“ nutzt um 14x 8 Dollar – sprich 112 Dollar – Mautgebühr zu bezahlen.

Bei Dollar, Thrifty und Fox sieht es ähnlich aus. Da sind die Tagessätze sogar noch höher. Allerdings wird die Gebühr auf maximal 53 Dollar pro Woche bei Dollar und Thrifty oder maximal 135 Dollar pro Anmietung bei Fox gedeckelt. Bei diesen drei Anbietern ist das „Toll by Plate“ Verfahren übrigens nicht automatisch hinterlegt. Du müsstest es bei der Anmietung direkt dazubuchen. Dies empfehle ich Dir nicht zu tun, und stattdessen lieber auf einen Sunpass Mini zurück zu greifen.

Die Toll by Plate Variante ist somit die deutlich teuerste Variante und wirklich nicht zu empfehlen. Natürlich ist es hilfreich, eine Fallback Lösung zu haben, denn die Strafgebühren, wenn man die Maut nicht entrichtet, fallen nochmals deutlich teurer aus.

Dennoch lassen sich die Mautgebühren mit Hilfe eines Sunpass Mini im Vergleich zum Toll by Plate Verfahren deutlich besser kontrollieren.

Stichwort Strafgebühren: Wenn Du eine Mautstelle passierst, ohne dass Du die Maut über eines der beschriebenen Verfahren abrechnen kannst, bleibt Dir theoretisch die Möglichkeit, innerhalb von 10 Tagen die Maut plus eine Bearbeitungsgebühr im Nachhinein zu entrichten.

Hierfür musst Du einen Money Order oder einen Scheck an den Mautbetreiber schicken. Es ist nicht möglich, Bargeld zu senden. Da die meisten Urlauber nicht über US Konten verfügen, ist dies kaum eine gute Lösung. Von daher achte unbedingt darauf, dass Du eine der genannten Alternativen zur Abrechnung der Maut in Anspruch nimmst.

Kann ich die Mautstraßen nicht einfach umfahren?

Ja und Nein. Die meisten Mautstraßen lassen sich auch umfahren. Manche Navigationsgeräte unterstützen dies auch, indem man Mautstraßen als Option deaktivieren kann.

Natürlich gibt es auch Strecken, die sich nicht umfahren lassen. Zumindest nicht mit dem Auto. So zum Beispiel die Verbindung von Sanibel Island mit dem Festland von Fort Myers.

Auch die Florida Keys sind über Homestead ohne die Nutzung des Florida Turnpikes zu erreichen. Mir selbst ist es jedoch – besonders in der Miami Area – schon oft passiert, dass ich „versehentlich“ doch auf den Turnpike geführt wurde. Insbesondere bei unübersichtlichen Kreuzungen und den ganzen Baustellen. Von daher habe ich mir angewöhnt, dies per Sunpass Mini abzusichern. Und häufig fährt es sich auf den bezahlten Wegen auch etwas schneller und flüssiger…

 

Gefallen Dir meine Tipps Autofahren in den USA? Dann werde jetzt Teil meiner FloridaGuru Community: 100% FREE!

Florida Ausflug Tipps
  • Ein Jahr lang jede Woche einen Florida Ausflugstipp. Inkl. PDF Download zum ausdrucken und sammeln!
  • Tolle Rabatte auf Ferienhaus Angebote in Florida!
  • Exklusiver Downloadbereich (Checklisten, Formulare, Wallpaper, Ratgeber)!
  • Kostenloser Guide: "Der ultimative 'Parking Guide' Für Deinen Tag in Miami (south) Beach!
  • Kostenloser Ratgeber: "Alles, was Du über die Florida Maut wissen musst!"
  • E-Book: Einen Ausflug in Florida mit der ganzen Familie für unter 100$! (Das erste Kapitel)
  • Einladung in eine Facebook Gruppe - Exklusiv für FloridaGuru Members!
  • Kostenlose Teilnahme an meinem Rewards Programm "Florida Stars" inkl. 500 Begrüßungs-Stars!
  • Und noch einiges mehr...

Melde Dich jetzt KOSTENLOS beim FloridaGuru Members Club an und erhalte SOFORT Deinen ersten von 52 Florida Ausflugtipps zum ausdrucken und sammeln!:


oder per Facebook Anmelden:

Erhalte hier mehr Infos zum Florida Members Club! 

Florida Info Show - Meine Florida Beiträge jetzt auch zum anhören - 100% Free!

Meine Florida Show für Android Telefon Nutzer

Meine Florida Info Show - Jetzt kostenlos auf Deinem Android Smartphone


9 Kommentare

  • Hey!

    Danke für den hilfreichen Artikel. Zwei Fragen noch: Wenn ich einen SunPass-Mini im Mietauto anbringe, wird dann automatisch nur noch über den SunPass abgerechnet und nicht mehr über das Nummernschild der Mietwagenfirma? Nicht das doppelt abgerechnet wird.

    Und wie schnell kann man online sehen, was vom SunPass-Mini abgezogen wurde?

    • Sunpass geht immer vor Toll by Plate. In der Regel sieht man es im Account schon nach wenigen Stunden. Manchmal dauert es aber auch ein zwei Tage. Keine Ahnung woran das liegt, vielleicht an den Wochentagen??

    • Joan P. Stanford-Joos

      Hallo , die Informationen hier über den Sunpass sind super. Aber ich habe trotzdem noch Fragen. Diese habe ich leider auch nicht auf der Homepage von Sunpass klären können.
      Wenn ich einen Sunpass kaufe und ihn mit den 10$ aufgeladen habe, kann ich dann auch online sehen,
      was an Mautgebühren abgebucht wurde und wieviel Guthaben ich noch habe? Oder muss ich gedanklich
      mitrechnen, wieviel Maut wir schon bezahlt haben? Muss der Sunpass dann wieder aufgeladen
      werden? Oder wird dann zukünftig bei Nutzung von der Kreditkarte die Maut bei jeder Nutzung abgebucht?
      Und bleibt Guthaben bis zur nächsten Nutzung auf der Karte oder verfällt das? Sind leider nur alle 2 Jahre
      im Urlaub in Florida.
      Für Infos wäre ich dankbar.

      • Hi Joan, das sind gute Fragen die ich Dir gerne noch beantworte:

        Du kannst Deine Sunpass Balance sowie die Transaktionen in Deinem Account nachschauen. Guthaben bleibt drauf für das nächste mal oder kann auch ausbezahlt werden. Du kannst es so einstellen, dass Deine KK automatisch belastet wird, wenn Dein Guthaben sich dem Ende zuneigt. Hoffe die Angaben haben Dir geholfen?

        Ich habe direkt den Artikel mal angepasst und ein paar Screenshots reingepackt 😉

        LG Roman

  • (SunPass Mini) Hallo, da ich mir einige gute Infos auf dieser Internetseite bezüglich eines Florida SunPass geholt habe, möchte ich jetzt auch meine Erfahrungen zu diesem Thema (Ankunft Samstag d. 24. Sept. 2016) Floridareisenden mitzugeben. Nachdem wir uns für 5,34 USD einen SunPass Mini an einer Tankstelle, nahe dem Miami airport besorgt haben, haben wir versucht eine Oonlineregistierung (SunPass Aktivierung) durchzuführen. Das hat leider nicht funktioniert. Nach Eingabe aller Daten kam zigfach die Rückmeldung „The page you requested not found“. Wir sind dann ohne Registrierung zu unserem Hotel nach Miami Beach gefahren und haben „versucht“ Straßen ohne Mautgebühren zu benutzen. Am nächsten Tag haben wir dann versucht die Registrierungsbehörde für den SunPass telefonisch zu erreichen. Das war leider erst einmal auch nicht möglich, da diese Samstags und Sonntags nicht geöffnet hat. Am folgenden Montag konnten wir dann die Registrierungsbehörde unter der Nummer 1-888-865-5352 erreichen und den SunPass Mini aktivieren lassen. Hierzu benötigt man folgende Informationen: Name (+ Name der Mutter , whyever), Anschrift in den USA, eigene Telefonnummer, E-Mail Adresse (wenn verfügbar), Nummernschild des Mietwagens, Farbe des Fahrzeuges, Kreditkartennummer und die SunPass Mini Nummer (zu finden auf dem SunPass ( die untere Nummer OHNE Bindestriche). Zudem wird man nach einem PIN Code gefragt ( 4 stellige Nummer ausdenken und angeben). Dann bekommt man eine Account Nummer mitgeteilt. Mit dieser Account Nummer und dem PIN kann man sich dann in das System einloggen. Funktioniert ☺. Im Zuge der Registrierung wird man dann noch gefragt wieviel Geld erstmalig von der Kreditkarte abgebucht werden soll. Abhängig vom Mietwagenanbieter lohnt sich ein SunPass Mini in jedem Fall. Unser Anbieter „Advantage (über Europcar)“ wollte für den Sun Pass 10€/Tag berechnen. Bei 14 Tagen wären das 140€. Soviel Mautgebühren werden bei unserem diesjährigen Florida Trip (Miami, Key West, Fort Myers Beach und Fort Lauderdale) definitiv nicht annähernd anfallen. Viel Spaß beim nächsten Florida Trip. Frank S

  • Hallo. Ich würde auch lieber einen Sunpass mini kaufen, statt die 7,99$ je Tag bei Sixt zu zahlen. Nun die Frage: Kann ich schon im Flughafen Miami einen Sunpass kaufen und wenn nein, wo ist der nächstgelegene Shop? Vielen Dank

    • Hey Eric, der Sunpass ist in Drogerien (zB. CVS oder Supermärkten z.B. Publix) zu bekommen. Direkt am Flughafen meines Wissens nicht. Der nächste Publix ist ca. 10 Min. vom Flughafen Miami aus entfernt. Genaue Beschreibung und Übersichtskarte kannst Du meinem Maurratgeber entnehmen, den Du dir im Members Bereich kostenlos runterladen kannst. Einfach gratis anmelden unter http://www.floridaguru.de/club und dann bei Downloads/Ratgeber schauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.